Die Bullenjagd hat begonnen

Man kann ja zu RB Leipzig stehen wie man möchte, wird sich so oder so allerdings einer gewissen Faszination am Einstieg der österreichischen Brause in den hiesigen Fußball bzw. an den Folgeerscheinungen nicht erwehren können. Am vergangen Wochenende bestritten die Herren um Ex-Nationalspieler Hertzsch ihr erstes Oberliga-Spiel und kamen bei der Reserve von Carl-Zeiss Jena mit einem blauen Auge davon. Kurz vor Schluss gelang den wohl weitgehend schlaffen Bullen noch der Ausgleich.

Der erste sportlich Härtetest geriet für RB jedoch auch zum Vorgeschmack auf den Unmut, der ihnen künftig aus den Fankurven der Liga droht. Man habe die RB-Spieler an den Kernbergen bespuckt und beleidigt, am Ende gar regelrecht vom Hof gejagt – heißt es sinngemäß in der Presse und den Fanforen. Kommendes Wochenende kündigt sich mit der Gefolgschaft des FSV Zwickau Fortsetzung der tatkräftigen RB-Missbilligung an.

Neben dem Geschehen auf dem Rasen und den Rängen ist auch das Internet in Sachen RB ein großer Quell interessanter, bisweilen äußerst amüsanter Geschehnisse. So gibt es seit kurzen zwei Fake-Blogs, die von antikapitalistischen linken RB-Ultras bzw. nationalen rechten RB-Kameraden berichten.

Nicht zuletzt hat Fortuna den RB’lern gleich in der ersten Runde des Sachsen-Pokals den FC Sachsen Leipzig zugelost und somit die Leipziger Derby-Dichte in den kommenden Wochen noch gesteigert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s