Hü oder Hopp: Leutzscher Fußball-Fankultur vor der Zerreißprobe

Sport

Nun also 13. Liga? Am kommenden Sonntag wird die von ehemaligen Fans des FC Sachsen Leipzig neu gegründete BSG Chemie ihr erstes Pflichtspiel in der 3. Leipziger Kreisklasse bestreiten. Genau eine Stunde vorher spielt der FC Sachsen im Zentralstadion sein erstes Heimspiel der neuen Regionalliga-Saison. Somit steht wohl nicht nur für mich als FCS-Fans an diesem Wochenende zum ersten Mal wirklich die Qual der Entscheidung für einen der beiden Vereine.

Vorausgegangenen waren mehrere Monate mit einem überaus berechtigten Fanstreik zweier Ultra-Gruppierungen des FC Sachsen, die damit gegen die Entwicklung des Vereins weg von Faninteressen und hin zum reinen „Wirtschaftsunternehmen Fußballclub“ protestieren wollten. Am Ende dieses Streiks stand die Gründung der Ballsportgemeinschaft Chemie Leipzig – in Anlehnung an den legendären Vereinsvorgänger des FC Sachsen.

Als Folge geht nun natürlich ein mit jeder Menge Gift und Galle gefüllter Riss durch die Leutzscher Fankultur. Und am Sonntag heißt es für beide, ehemals zusammen im Fanblock stehenden grün-weißen Seiten Position beziehen: Eutritzsch oder Zentralstadion?

Links:

BSG Chemie Leipzig

FC Sachsen Leipzig


Advertisements

Ein Gedanke zu “Hü oder Hopp: Leutzscher Fußball-Fankultur vor der Zerreißprobe

  1. Leute,es gibt nur einen wirklichen Fußballclub in Leipzig.Und das ist die BSG. CHEMIE.Lebe schon seit 1988 nicht mehr in Leipzig aber mein Herz gehört immer noch diesem Verein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s